Heiße Ritte, coole Kühe: RIEDHOF OPEN 2015

Die Erschöpfung war am Sonntagabend allen ins Gesicht geschrieben. Grundsätzlich freut sich jeder über den Sommer, aber die Temperaturen verlangten den Turnierteilnehmern (zwei- und vierbeinig) und Organisatoren einiges ab. Doch Kneifen gilt nicht und die Zuschauer bekamen wahrlich heiße Ritte zu sehen. Der Samstag startete mit einer Reihe rasseoffener Klassen, die u.a. von Westernreitern, die das erste Mal Turnierluft schnuppern wollten, gut angenommen wurde. Dann folgten AQHA/DQHA Reining- und Ranch Riding-Klassen sowie abends die Cowhorse- und Cutting-Shows.

Die Open Reining gewann Patrick Sattler mit Tivios Prize (Bes. Kim A. Mayer); in der Amateur war Jennifer Wäsch mit Miss Genuine Whiz auf dem 1. Platz. Die Ranch Riding Open entschied André Weber mit Pocos Rebel Son für sich; bei den Amateuren war es Nicole Finzel mit Seven X Peppy. In der Amateur Working Cowhorse gab die Dry Work den Ausschlag – hier siegte Dieter Randecker (70/72) mit GB Naomy Jac vor Masha Stein (68,5/72) mit Lady Smoke N Glo. In der Einsteigerklasse setzte sich Tanja Stein mit Gatlings Hot Cookie und einer 71 an die Spitze. In der AQHA Open Cutting zeigten sich Ute Holm und Miss Little Pepto (Bes. Michaela Rapp) in Bestform – das Ergebnis war eine 74 und damit 1. Platz. Das Angebot an die NCHA seitens der DQHA wurde bedauerlicherweise nicht so angenommen wie erhofft – obwohl mit einem solchen „joint venture“ beiden Verbänden gedient wäre. Ein „Danke schön“ geht an die Cowhorse- und Ranchhorse-Reiter, die beim Settlen der Rinder und als Herdholder den Cuttern geholfen haben.

Die Versatility am Sonntag startete wie üblich mit dem Ranch Horse Trail und das „mobile Einsatzkommando“ – Karina Weber und Team – legten noch morgens um 7 Uhr letzte Hand an die Hindernisse; denn hier hatte ein kreativer Kopf sich einige knifflige Aufgaben aus dem Ranchalltag für die Reiter ausgedacht. Nur erfahrene Pferde-Reiter-Teams konnten den Parcours fehlerfrei absolvieren und für die Zuschauer war es alles andere als langweilig. Nach einer kurzen Mittagspause ging es weiter mit den weiteren Teilprüfungen der Versatility. Den Abschluss bildete wie immer die Conformation und hier wurden die letzten Kräfte mobilisiert (siehe oben!). Familie Dodzuweit und das Super-Team der Riedhof-Ranch haben alles gegeben, um ein erfolgreiches Turnier auf die Beine zu stellen und am Abend hieß es unisono: „Kehl, wir kommen wieder!“

Nachfolgend die All-Around-Champions der Ranch Horse Versatility:
Einsteiger: Nina Henny mit Smart Little Pick
Amateur: Dieter Randecker mit GB Naomy Jac
Open: André Weber mit Pocos Rebel Son
All_Around_Champions

_T6Q3926 Kopie

_T6Q4050 Kopie

Andre_Weber_T6Q4733 VRH Open

Aufmacher_T6Q4789 Patrick Sattler

D.Randecker_T6Q4139 VRH Amateur

Ute_Holm_T6Q3889 Kopie

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.