Stimmungsvolle Jahresabschlussfeier

„Die Longhorn Ranch ist eine stimmungsvolle Location für Events solcher Art, Familie Klotz erwies sich als großartiger Gastgeber, das Essen war prima und alles in allem hatten wir ein gelungenes, gemütliches und rundum stimmiges Wochenende!“ Das war die einhellige Meinung der Mitglieder, die am Samstag, dem 25. November 2017, den Weg nach Schönau-Gebüg/Pfalz gefunden hatten.  Dieses Fest wird bestimmt noch lange in bester Erinnerung bleiben.

Der Ranchhorse Cup Südwest der DQHA Baden-Württemberg bestand im letzten Jahr aus insgesamt sechs Turnieren – allesamt AQHA-approved sowie rasseoffen Class-in-Class, jeweils mit zwei Streichergebnissen. Parallel dazu notierte der Ranchhorse-Verein Gammertingen e.V. erstmalig ein eigenes Ranking. Hochwertige Preise warteten auf Sieger und Platzierte – Grund genug für eine entsprechende Abschlussfeier. Fünfzig Mitglieder – alte und neue – waren anwesend, um in stimmungsvoller Atmosphäre das Jahr Revue passieren zu lassen. Dank der Hauptsponsoren des Ranchhorse-Vereins standen zwei Trophy-Sättel für die Erstplatzierten bereit: Rolf Siegle war der strahlende Sieger der Open Class und kann sich auf einen Sattel im Wert von 2.700 Euro aus der Sattlerei Würtz, handwerklich gefertigt mit dem Leder von SoftArt® Josef Göggel freuen. Große Freude ebenfalls bei der Erstplatzierten der Amateurklasse: Karina Weber erhält einen Gutschein im Wert von 2.000 Euro für einen Custom-made-Sattel von Wolfgang Day Cowboy Headquarters. In der Einsteiger-Division setzte sich Dörte Turge an die Spitze und kann nun handgefertigte Custom-made-Chinks „made in Germany“ im Wert von 350 Euro bei Sattlermeister Steffen Würtz mit dem besonderen Leder von SoftArt® in Auftrag geben. Die Förderung der Jugendlichen liegt dem Ranchhorse-Verein besonders am Herzen und im letzten Jahr konnte sogar eine kleine, aber sehr talentierte Youth Division gemeldet werden. Ganz oben auf das Siegertreppchen hat es Leni Bartmann geschafft – sie erhält ein Paar hochwertiger Steigbügel aus Holz.

Dank der Unterstützung vieler Sponsoren gab es neben den Hauptpreisen weitere tolle Sachpreise, und zwar ab dem fünften Platz aufwärts, z.B. hochwertige Kopfstücke, Sattelpads sowie Shopping-Bags aus SoftArt®-Leder, „Made in Germany“ aus einer kleinen Manufaktur. Während der Turniersaison wurde der Ranchhorse-Verein u.a. von Sulzberger Pferdeboxen/Stalleinrichtungen und Lucvit Slow Horse Food mit Geld- und Sachpreisen unterstützt – Danke schön dafür. Die Aussicht auf Top-Preise ist vielleicht ein Grund für steigende Mitgliederzahlen, doch generell ist Ranchreiten im Aufwind wie die Statistik des DQHA-Showmanagements BaWü verrät:  Insgesamt gingen im letzten Jahr 138 Ranchreiter an den Start (2016: 127); davon 31 in der Open Class, 35 in der Amateur Division und mit Abstand die größte Klasse waren die Einsteiger mit 72 Reitern. Viele Vereinsmitglieder waren ebenso im Ranch Horse Cup Südwest der DQHA sehr erfolgreich. Mit Statistik ist das allerdings so eine Sache – sie verrät nichts über die tatsächliche Situation und vor allen Dingen nichts über die tolle Atmosphäre, die trotz mancher Schwierigkeiten auf den Ranchhorse-Turnieren vorherrscht. Häufig brachten Wetterkapriolen die Organisation der Turniere hart an die Grenze, aber mit engagierten Mitgliedern und kampferprobten Veranstaltern, die ihren (Galgen-)Humor bewahrt hatten, konnte  so manches Problem gelöst werden. Nach der Turniersaison wurden nochmals alle Kräfte mobilisiert; denn der Ranchhorse-Verein war erstmalig auf der Americana mit einem eigenen Stand vertreten, um interessierten Westernreitern die Versatility näherzubringen und über den Verein zu informieren. Kurz darauf – nämlich am 30. Sept./1. Okt. – organisierte der Ranchhorse-Verein seinen zweiten Jugendworkshop, der mit elf Jugendlichen wieder sehr gut angenommen wurde (siehe QHJ 12/2017).

Alles in allem also ein sehr ereignisreiches Jahr! Wenn man bedenkt, dass der Ranchhorse-Verein im Vergleich mit anderen Vereinen eher klein ist und noch dazu auf mehrere Bundesländer verteilt, schaut man auf die geleistete Arbeit zufrieden zurück. Hier geht eine großes, dickes „Danke schön“ an alle Helfer, die vor und hinter den Kulissen dafür sorgen, dass ein Turnier oder eine andere Veranstaltung erfolgreich und reibungslos über die Bühne gehen kann. Dürfte man sich allerdings etwas für die Zukunft wünschen, wäre das zum Beispiel, die anfallenden Arbeiten auf noch mehr Schultern zu verteilen. Im kommenden Jahr, und zwar am Samstag, 13. Januar 2018, findet im Barockreitzentrum 71296 Heimsheim die Jahreshauptversammlung statt – der ideale Zeitpunkt, um sich hier dementsprechend einzubringen.

Bericht von Carola Steen

Bildergalerie der Jahresabschlussfeier 2017

 

Der Ranchhorse-Verein Gammertingen e.V. wünscht allen Mitgliedern eine friedvolle Adventszeit, ein schönes Weihnachtsfest im Kreis der Lieben und ein gesundes Wiedersehen in 2018!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.