Allgemeine Geschäftsbedingungen:

1. Die Anmeldung ist nur schriftlich und mit rechtsverbindlicher Unterschrift gültig. Bei minderjährigen Teilnehmern ist die Unterschrift des Erziehungsberechtigten notwendig.

2. Die Zahlung/Anzahlung der Kursgebühr bzw. Boxenmiete wird mit der Anmeldung fällig.

3. Die ggf. restliche Kurs-/ Boxengebühr wird vor Beginn des 1. Kurstages in bar entrichtet und wird quittiert.

4. Findet der Kurs wider Erwarten, aus wichtigen Gründen oder durch nicht Erreichen der Mindesteilnehmerzahl oder durch höhere Gewalt nicht statt, werden die Teilnehmer umgehend benachrichtigt. Bereits geleistete Zahlungen werden rückerstattet. Eine Entschädigung darüber hinaus ist nicht möglich.

5. Der/die Kursteilnehmer/in reitet ausdrücklich auf eigene Gefahr. Der Organisator, Ausbilder, Stallbesitzer ist von jeglicher Haftung freigestellt. Der Abschluss einer privaten Unfallversicherung wird empfohlen.

6. Die Anmeldung ist verbindlich, bei Rücktritt, Nichterscheinen oder Kursabbruch erfolgt keine Rückerstattung. Es besteht jedoch die Möglichkeit, kurzfristig einen Ersatzteilnehmer anzubieten.

7. Der/Die Kursteilnehmer/in bestätigt per Unterschrift, dass das mitgebrachte Pferd zum Kurstermin frei von ansteckenden Krankheiten ist und eine gültige Tierhalterhaftpflichtversicherung besteht. Im Zweifel kann eine tierärztliche Gesundheitsbescheinigung verlangt werden.

8. Mit untenstehender Unterschrift wird bestätigt, dass die allgemeinen Geschäftsbedingungen anerkannt und als verbindlich vereinbart sind.

Schriftliche Einwilligung gemäß Datenschutz (DSGVO)

Die im Vertrag angegebenen personenbezogenen Daten, insbesondere Name, Anschrift, Telefonnummer, Bankdaten sowie Fotografien od. Videos, die allein zum Zwecke der Durchführung des entstehenden Vertragsverhältnisses notwendig und erforderlich oder erstellt worden sind, werden auf Grundlage gesetzlicher Berechtigungen erhoben. Mit meiner Unterschrift erkläre ich mich einverstanden, dass entstandene Fotos oder Videos veröffentlicht werden können.

Rechte des Betroffenen: Auskunft, Berichtigung, Löschung und Sperrung, Widerspruchsrecht

Sie sind gemäß Artikel 15 DSGVO jederzeit berechtigt, gegenüber dem Veranstalter, um umfangreiche Auskunftserteilung zu den zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu ersuchen. Gemäß Artikel 17 DSGVO können Sie jederzeit gegenüber dem Veranstalter die Berichtigung, Löschung und Sperrung einzelner personenbezogener Daten verlangen.