Jubiläumsturnier auf dem Eliesenhof am 20./21. Juni 2015

Zehn Jahre ist es her, als Niko Kalaitzidis zusammen mit einigen Enthusiasten das erste Versatility Ranch Horse-Turnier in Baden-Württemberg organisierte. Seither treffen sich Cowhorse- und Ranch-Horse-Reiter regelmäßig auf dem Eliesenhof, um ihre Champions im BaWü-Cup zu ermitteln oder um in Workshops zu trainieren – die ganze Geschichte im QHJ 10/2014. Bevor allerdings die große Party am Samstagabend starten konnte, ging es um Punkte im Rasseoffenen Cup, der mit großen Starterfeldern erfreulich gut angenommen wird. Im sich anschließenden Cowhorse-Cup ritt André Weber mit Pocos Rebel Son auf den 1. Platz in der Amateur; die Boxing Class entschied Tanja Stein mit Gatlings Hot Cookie für sich.
Am Sonntag hatte Petrus ein Einsehen – bis auf einen Regenschauer vor dem Ranch-Horse-Cutting blieb es relativ trocken. In den Open- und Amateur-Klassen gab es hinsichtlich der Platzierungen keine großen Überraschungen. Die intensive „Nachwuchsförderung“, die sich nicht nur mit vielen Startern in der Einsteiger-Division bemerkbar macht, sondern allgemein auch mit einem steigenden Niveau, wird sich in den nächsten Jahren sicherlich in den höheren Klassen entsprechend auswirken. Eine Entwicklung, die man nur begrüßen kann.
Die AQHA hat nicht nur die Versatility hinsichtlich der einzelnen Prüfungen überarbeitet, sondern auch neue Regeln für die Richter und das Showmanagement ausgearbeitet. Unter SHW553.4 heißt es: „Clinics or educational opportunities may be offered and encouraged to be held prior to the competition.” Das nahm Judge Jürgen von Bistram zum Anlass, nach dem Ranch Horse Trail die Reiter zu versammeln, um einige Dinge anzusprechen. Eine Maßnahme, die auf großes Interesse stieß, denn wie heißt es allgemein: „Der Teufel steckt im Detail!“ Es sind oftmals die „Kleinigkeiten“, die Punkte kosten. Daran war wieder zu erkennen, wie anspruchsvoll eine Versatility Ranch Horse Competition ist.
Eine weitere Änderung wird unter SHW 558 angesprochen: „Specific maneuvers will be selected by the judge prior to the class as tie-breaking maneuvers …” Der Showmanager erhält vorab eine Liste, welche Manöver und in welcher Reihenfolge als „Tie-Breaker“ vom Richter herausgesucht worden sind, um bei einem Punktegleichstand anhand dieser die Platzierung vornehmen zu können.
Jürgen von Bistram und Ringsteward Heike Riedinger bedankten sich bei den Teilnehmern und den Organisatoren für zwei spannende und ereignisreiche Tage. Wie üblich ging der Ranch-Horse-Tag mit der Conformation und der Bekanntgabe der All-Around-Champions zu Ende. Ein Dank geht natürlich auch an die Gastgeber – Gabi Resch und Niko Kalaitzidis – für zehn Jahre Einsatz an der Cowhorse- und Ranch-Horse-Front!

Herzlichen Glückwunsch an alle Platzierten und die All-Around-Champions der VRH:
Einsteiger: Karina Weber mit Tivios Poco Booker
Amateur: Dieter Randecker mit GB Naomy Jac
Open: André Weber mit Pocos Rebel Son

Eliesenhof Open VRH
Sämtliche Ergebnisse unter www.qh-service.de oder im DQHA Kalender!

Eine Bildergalerie befindet sich unter folgender Adresse:
https://www.dropbox.com/sh/7m6ux6nhw8ulw96/AADWUwx1Pebu1INKa74cKzCJa?dl=0

Wenn man links auf den Menüpunkt „Fotos“ klickt, erscheinen die Fotos als Galerie.
Wer Bilder bestellen möchte, bitte unter folgender Adresse: info@carola-steen.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.